loading
HEAT4ALL ICONIC Infrarotheizungen Infrarotheizung made in Austria

Think Green – Umweltfreundlich Heizen mit Ökostrom

Mit erneuerbaren Energien zum nachhaltigen Heizerlebnis

In Zeiten von stetig steigenden Emissionen und voranschreitendem Klimawandel ist es immer mehr Menschen ein Anliegen, ihr eigenes Leben möglichst umweltfreundlich zu gestalten. Auch die Wahl der richtigen Heizform kann hierbei eine entscheidende Rolle spielen: Energieeffiziente Infrarotheizungen wie unsere Heat4All ICONIC Infrarotheizungen in Kombination mit umweltfreundlichem Ökostrom können Ihnen dabei helfen, Ihren ökologischen Fußabdruck möglichst gering zu halten. Im Folgenden möchten wir Ihnen das Konzept von Ökostrom etwas genauer näherbringen und Ihnen zudem einige nützliche Tipps für die Auswahl Ihres Ökostrom-Anbieters geben.

Was ist Ökostrom eigentlich?

Allgemein versteht man unter Ökostrom oder auch Naturstrom Energie, die aus erneuerbaren Energiequellen stammt – vor allem Wasserkraft, Windkraft, Solarenergie sowie Energie aus Erdwärme; auch Energie aus Biomasse sowie aus Klär- bzw. Deponiegas gilt jedoch meist als Ökostrom. Ausgenommen sind indessen Energiequellen, bei denen Rohstoffe unwiederbringlich verbraucht werden, darunter Kohle, Erdöl oder Erdgas. Auch Energieformen mit großem Potential für Umweltschäden, allen voran Kernenergie, sind ausgenommen. Zusammenfassend kann Ökostrom also mit möglichst umweltfreundlichem Strom, der aus erneuerbaren Energiequellen stammt, gleichgesetzt werden.

Think Green – Umweltfreundlich Heizen mit Ökostrom

Warum sollt man Ökostrom konventionellen Stromformen vorziehen?

Wie bereits erwähnt, stammt Ökostrom im Allgemeinen aus umweltfreundlichen, erneuerbaren Energiequellen. Im Genauen bedeutet dies, dass die Erzeugung nicht von begrenzt vorhandenen Rohstoffen abhängig ist sowie obendrein mit möglichst geringen umweltschädlichen Emissionen sowie Abfällen auskommt. Um den aktuellen negativen Umweltentwicklungen wie dem rasant voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken sowie katastrophale Zwischenfälle wie jene in Tschernobyl oder Fukushima zu verhindern, ist es deshalb unbedingt notwendig, konventionellen Energieformen zukünftig zu entsagen und stattdessen auf Ökostrom zu setzen.

Den richtigen Ökostrom-Anbieter ausfindig machen

Bei der Wahl des richtigen Ökostrom Anbieters sollte man auf mehrere Faktoren achtgeben:

  • Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom: Manche Energieformen sind "ökologischer" als andere – so gehen Solar- oder Windenergie etwa mit weit weniger Emissionen einher als etwa Energie aus Biomasse. Man sollte deshalb auch ein Auge darauf werfen, auf welche Energiequellen der jeweilige Anbieter tatsächlich zurückgreift.
  • Achtung vor schwarzen Schafen: Während Ökostrom in manchen Ländern, wie beispielsweise Österreich, genau reguliert ist, gibt es in anderen, wie etwa Deutschland, keine solchen eindeutigen Definitionen. Einige Anbieter bieten somit Ökostrom an, der eigentlich gar nicht aus umweltfreundlichen, erneuerbaren Energiequellen stammt, sondern bloß über Umwege zu solchem umdeklariert wurde – beispielsweise über das umstrittene EECS-Zertifikat (früher RECS-Zertifikat).
  • Preis-Leistung beachten: Die Preise für Ökostrom können zwischen den einzelnen Anbietern stark schwanken; es empfiehlt sich deshalb, auf Vergleichsplattformen wie beispielsweise E-Control in Österreich zurückzugreifen. Bei E-Control steht Usern für die einfachere Auswahl auch direkt der Filter "Ökostrom" zur Verfügung – Anbieter von konventionellem Strom werden somit von Anfang an nicht berücksichtigt.
  • Auf Zusatzleistungen achten: Gute Ökostromanbieter zeichnen sich nicht nur dadurch aus, dass sie ihre Energie aus umweltfreundlichen, erneuerbaren Energiequellen beziehen, sondern auch dadurch, dass sie in den Ausbau der ökologischen Energiegewinnung investieren, etwa durch den Ausbau von Ökostrom-Anlagen oder durch die Investition in die Erforschung weiterer erneuerbarer und umweltfreundlicher Energiequellen.
Think Green – Umweltfreundlich Heizen mit Ökostrom

Umweltfreundlicher Ökostrom für umweltfreundliche Heizungen

Wer umweltfreundlich und mit möglichst kleinem ökologischen Fußabdruck leben möchte, der sollte aber nicht nur auf Ökostrom bauen, sondern auch beim Heizen auf umweltfreundliche Alternativen setzen. Übliche Heizformen, wie etwa Gas- oder Ölheizungen, erzeugen ihre eigenen Emissionen und tragen somit auch direkt zum Klimawandel bei. Stromheizungen hingegen können dank Einsatz von Ökostrom vollkommen ohne derartige Emissionen auskommen und stellen somit eine der nachhaltigsten und umweltfreundlichsten Alternativen am Heizungsmarkt dar. Das oft gehegte Vorurteil, dass Stromheizungen dabei wahre Stromfresser seien und ihr Betrieb automatisch mit horrend hohen Kosten einhergehe, stimmt dabei heutzutage schon lange nicht mehr: Energieeffiziente Infrarotheizungen, wie etwa unsere Heat4All ICONIC Infrarotheizungen, können Ihnen dank niedrigster Energieanforderungen bei höchster Heizleistung sogar dabei helfen, gezielt Heizkosten einzusparen, und kommen obendrein noch mit einer ganzen Reihe an weiteren Vorteilen.

Falls Sie noch weitere Fragen zum Heizen mit Ökostrom oder den damit verbundenen Vorteilen haben, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns und wir informieren Sie gerne.